Berlinfahrt

Die Berlinfahrt der 10. Jahrgangsstufe ist eine Studienfahrt mit einem politischen und kulturellen Schwerpunkt. Hierbei werden die im Lehrplan dieser Jahrgangsstufe verankerten Inhalte vertieft und erfahrbar gemacht. So ist fester Bestandteil jeder Studienfahrt ein Besuch des Bundestages, wo die Schülerinnen und Schüler viel Wissenswertes über die Geschichte des deutschen Parlaments, die Architektur des „Reichstags“ und die parlamentarischen Abläufe erläutert bekommen. Nationalsozialismus, die Nachkriegszeit und die Entwicklung der beiden deutschen Staaten im Kalten Krieg werden in der Stadtführung und im Besuch der „Berliner Unterwelten“ vermittelt. Was es bedeutet, in einer Diktatur zu leben, erfahren die Schülerinnen und Schüler im Besuch der Gedenkstätte „Hohenschönhausen“, einem ehemaligen Untersuchungsgefängnis der Staatssicherheit.

Daneben werden die Schülerinnen und Schülern aufgefordert, ein Museum zu besuchen, das sie – je nach eigenem Interesse - frei wählen können. An einem Abend besuchen wir eine kulturelle Veranstaltung, die sich nach dem Angebot der jeweiligen Spielpläne richtet. Den Schülerinnen und Schülern wird die Möglichkeit geboten, ein Ballett, eine Oper oder ein Schauspiel an einer der besten Bühnen Deutschlands zu erleben.

Die Studienfahrt der gesamten Jahrgangsstufe bildet einen Abschluss der Mittelstufenzeit und gleichzeitig eine Vorbereitung auf die Oberstufe: inhaltlich, aber auch in Bezug auf das Kennenlernen der Schülerinnen und Schüler, die in der 11. und 12. Jahrgangsstufe nicht mehr im Klassenverband, sondern in Kursen unterrichtet werden.

Zum Seitenanfang