StDin Tanja Leuchtweis


Mit der 8. Jahrgangsstufe treten die Schülerinnen und Schüler in die Mittelstufe ein. Sie haben bereits Fuß gefasst am Gymnasium und sollen bis zum Ende der 10. Jahrgangsstufe auf die Qualifikationsphase der Oberstufe vorbereitet werden, die zum Abitur führt.

In der Mittelstufe zeigen sich oft schon besondere Begabungen der Schülerinnen und Schüler, entweder in einzelnen Bereichen – naturwissenschaftlich, sprachlich, künstlerisch – oder das ganze Bildungsspektrum umfassend. Deshalb werden verstärkt in der Mittelstufe die leistungsstarken Schülerinnen und Schüler angesprochen, an verschiedenen Akademien teilzunehmen, wie der Sommerakademie des Fraunhofer-Instituts oder an der Deutschen Schülerakademie. Die von der Unterstufe bekannte Schülerakademie des Landkreises Main-Spessart findet in der Mittelstufe ihre Fortsetzung. Zum anderen steht begabten Schülern in der 10. Jahrgangsstufe auch die Möglichkeit des Frühstudiums an der Universität Würzburg offen.

Von der 8. bis zur 10. Jahrgangsstufe machen sich oft auch schon individuelle Lernrückstände bemerkbar. Um diese aufzuarbeiten und zu schließen gibt es „Intensivierungsstunden“ und die Schülerinnen und Schüler werden in der „Individuellen Lernzeit“ aufgefangen. Dazu gibt es ein „StartUp-Seminar“, das zu Beginn jeden Schuljahres durchgeführt wird, um Lernstrategien aufzufrischen und neu zu motivieren. Außerdem wird den Schülern das Angebot gemacht, sich von Lehrermentoren individuell begleiten zu lassen.

Einen Abschluss der Mittelstufe bildet in der 10. Jahrgangsstufe die Berlinfahrt.  Sie ist eine Studienfahrt mit einem politisch-kulturellen Schwerpunkt. So ist fester Bestandteil der Besuch des Bundestages, der Gedenkstätte „Hohenschönhausen“ und einer kulturellen Abendveranstaltung auf einer der besten Bühnen Deutschlands. Die Berlinfahrt gilt gleichzeitig als Vorbereitung auf die Oberstufe: inhaltlich, aber auch in Bezug auf das Kennenlernen der Schülerinnen und Schüler, die in der 11. und 12. Jahrgangsstufe nicht mehr im Klassenverband, sondern in Kursen unterrichtet werden.

Mittelstufenbetreuerin

Zum Seitenanfang