Aktuelle Termine

Di, 30.04.19 - Di, 30.04.19
Abiturprüfung Deutsch
Fr, 03.05.19 - Fr, 03.05.19
Abiturprüfung Mathematik
Mo, 06.05.19 - Fr, 10.05.19
Neuanmeldung künftige 5. Jgst.
Mi, 08.05.19 - Mi, 08.05.19
Abiturprüfung 3. Fach (außer F)
Fr, 10.05.19 - Fr, 10.05.19
Abiturprüfung Französisch
Di, 14.05.19 - Do, 16.05.19
Probeunterricht

Anmeldung für den Übertritt an das BNG

Vom 06. bis 10. Mai können Schüler für die neue 5. Klasse am BNG angemeldet werden. Von Montag bis Freitag hat das Sekretariat im 1. Stock von 8-16 Uhr geöffnet.

Erforderliche Unterlagen:
- Übertrittszeugnis (Original)
- Geburtsurkunde (Original) [Kopie kann im Sekretariat angefertigt werden]
- Ausgedruckter und ausgefüllter Anmeldebogen (hier downloaden) [kann auch vor Ort ausgefüllt werden]
- Ausgedruckter und ausgefüllter Busantrag
     Würzburg: hier downloaden    
     Main-Spessart: hier durchklicken und downloaden

Bitte beachten Sie, dass für den Landkreis Main-Spessart und den Landkreis Würzburg unterschiedliche Anträge auszufüllen sind.

Probeunterricht:
Der Probeunterricht findet vom 14.05.2018 bis zum 16.05.2018 von 7-30 Uhr bis 11.30 Uhr statt. Genauere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung.

Informationen zu unseren Profilklassen und zum offenen Ganztageszweig:
- Offene Ganztagsschule
- Theaterklasse
- Forscherklasse

27.01.2019 | Die SchülerInnen der Q12 des Balthasar-Neumann-Gymnasiums präsentierten vergangene Woche einer breiten Öffentlichkeit aus Kooperationspartnern, Eltern, Lehrer und Mitschülern die Ergebnisse ihrer Teamarbeiten im Rahmen der P-Seminare der Qualifikationsphase.

Dem P-Seminar liegt die Idee zu Grunde, die Schüler auf die modernen Arbeitsabläufe in Unternehmen vorzubereiten, wo verstärkt auf Teamarbeit und Kooperationen gesetzt wird.Daher stehen neben der Berufs- und Studienorientierung auch die Entwicklung verschiedener Handlungskompetenzen im Zentrum. „Man kann andere Erfahrungen sammeln, die im Unterricht so nicht vermittelt werden“, bestätigte der Schüler Kai Rapps, man müsse auch lernen auf andere zuzugehen und Fachgespräche mit Fremden, wie zum Beispiel externen Partnern, führen.

Am BNG wurden in diesem Jahr in diesem Zusammenhang verschiedene Projekte umgesetzt: Das Seminar „Videojournalismus“ unter der Leitung von Pamela Nembach beispielsweise erstellte Kurzfilme zu ausgewählten Themen, wofür auch Interviews geführt wurden. Das Seminar hatte zum Ziel über verschiedene Themen zu informieren, etwa über die Integrationsarbeit am BNG oder die Sicherheitslage bei der Laurenzimesse. Die Filme sollen auf dem schuleigenen You-Tube Kanal zur Verfügung gestellt werden. Für die Seminarteilnehmerin Tabea Fritz kam dieses Angebot wie gerufen, zumal sie auch privat gerne Videos drehe, schneide und sogar auf ihrem eigenen You-Tube Kanal veröffentliche. „Das P-Seminar bietet aus meiner Sicht eine sehr gute berufliche Orientierungsmöglichkeit“, so die Schülerin.

Auch im mathematisch orientierten Seminar von Jennifer Röll drehten die Schüler Filme, die unterschiedliche Phänomene und Probleme aus Algebra und Geometrie erklären. Diese sollen später im Unterricht eingesetzt und ebenfalls auf dem You-Tube Kanal der Schule präsentiert werden.

Das Seminar von Nicole Geiger erarbeitete und entwarf verschiedene Brettspiele, die im Unterricht zur spielerischen Vermittlung der Inhalte eingesetzt werden können. Dabei orientierte man sich auch an schon bestehenden, erfolgreichen Spieleklassikern. Nach der Art des Kartenspiels „Timeline“ müssen Schüler beispielsweise historische Ereignisse in eine sinnvolle Reihenfolge legen und dabei Erklärungen abgeben, was in diesem Fall wesentliche Kompetenzen des Faches Geschichte einfordert. Aber auch für andere Fächer wurden Spiele entwickelt.

Die Schüler des Seminars unter der Regie von Brigitte Faber nahm sich dem Thema Inklusion an und entwickelte zusammen mit Schülern der St.-Nikolaus-Schule eine gelungene Choreographie am Rhönrad.

Unter dem Motto „Römischer Tag“ erstellten die Seminarteilnehmer zusammen mit Patrizia Brusch Workshops für die Fünftklässer des BNG, um diesen die Kultur und Sprache des antiken Roms näher zu bringen.

Michael Nembach verband mit seiner Seminaridee Kunst, Kultur und Heimat: Die Schüler kreierten hier einen dreidimensionalen Stadtführer von Marktheidenfeld für Kinder. Das dabei entstandene Produkt hält neben Informationen sogenannte Popups bereit, die beim Umblättern der Seiten automatisch aufklappen und Sehenswürdigkeiten wie den Fischerbrunnen oder das Franck-Haus zeigen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, sodass eine Bewerbung um den „Meefisch“, den marktheidenfelder Preis für Buchillustrationen, nahe lag. „Im P-Seminar wird die Selbstorganisation stark eingefordert, ebenso wie die Fähigkeit, im Team zu arbeiten“, kommentierte Annika Dann.

Die Schüler waren sich einig, dass, trotz der großen Eigenverantwortung, der Erfolg des Teams auch vom Verhältnis zum Seminarlehrer abhängt. Dessen Rolle sei vor allem, bei Problemen zu unterstützen und Anleitung zur Selbstorganisation zu bieten. In jedem Fall trage das P-Seminar positiv zur Persönlichkeitsentwicklung bei: Auch eher ruhige und zurückhaltende Schüler können sich hier kaum verstecken. Spätestens bei der Abschlusspräsentation steht man im Rampenlicht, zumal die Bibliothek des BNG sich in jedem Jahr mit neugierigen Besuchern füllt, welche die Ergebnisse der Seminare sehen wollen.

Kooperationspartner

Auszeichnungen

Zum Seitenanfang