20.12.2019 | SchülerInnen des BNG besuchten am 10. Dezember eine Ausstellung zum KLIMAwandel und KlimaSCHUTZ im Franck-Haus in Marktheidenfeld. Die Ausstellung widmet sich dem Klimawandel im Alpenraum, dessen Folgen und was wir selbst tun können, um diese Folgen abzumildern.

KLIMAwandel KlimaSCHUTZ

Unter dem oben genannten Motto besuchte die Klasse 10a des Balthasar-Neumann-Gymnasiums am 10. Dezember im Rahmen des Biologieunterrichts die gleichnamige Ausstellung im Franck-Haus in Marktheidenfeld. Es handelt sich hierbei um eine Ausstellung des Deutschen Alpenvereins mit Unterstützung des Bund Naturschutz Kreisgruppe Main-Spessart. Die Ausstellung beschäftigte sich hauptsächlich mit den folgenden Fragen:

  • Wie wirkt sich der Klimawandel auf den Alpenraum aus?

Die SchülerInnen sollten hierbei besonders auf Themen achten, die einen Bezug zur Biologie zeigen. Es wird in der Ausstellung z.B. gezeigt, wie gewisse Pflanzenarten in den Bergen in höhere Lagen „abwandern“, um den höheren Temperaturen und der mangelnden Wasserverfügbarkeit zu begegnen.

  • Womit müssen wir in Zukunft rechnen? Und was können wir selbst tun?

Den SchülerInnen wurden Szenarien aufgezeigt, wie der Klimawandel den Alpenraum in Zukunft verändern könnte, wenn der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase nicht verringert wird. Die SchülerInnen konnten in der Ausstellung ihren eigenen Kohlenstoffdioxidausstoß für verschiedene Lebensstile berechnen und ableiten, wie ein klimafreundlicher Lebensstil auszusehen hätte.

Die Ausstellung im Franck-Haus war eine interessante sowie lebensnahe Abwechslung zum regulären Biologieunterricht und traf auf breites Interesse bei den SchülerInnen.

MANUEL FERTIG