Wettbewerb "Experimente antworten"

Teilnehmerzahl reduziert – Motivation maximiert

Bei diesem Wettbewerb können sich SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5-8 interessanter Aufgabenstellungen annehmen, die sie mithilfe kleiner Experimente zu lösen versuchen. Die meisten Materialien für diese Experimente stammen hierbei aus dem Haushalt oder können im Baumarkt erworben werden, sodass die SchülerInnen die Experimente Zuhause durchführen können. 1600 Schülerarbeiten wurden im letzten Schuljahr in der ersten Runde von „Experimente antworten“ eingereicht. In der ersten Runde  dieses Schuljahres waren es jedoch nur rund 1350 Arbeiten. Dies liegt vermutlich zum einen an den widrigen Umständen, die die Corona-Pandemie hervorgerufen hat, zum anderen an der anspruchsvollen Aufgabenstellung. Umso stolzer sind wir am Balthasar-Neumann-Gymnasium über die erfolgreiche Teilnahme unserer SchülerInnen, die erstmalig nicht nur aus der 5. Jahrgangsstufe der „Forscherklasse“ stammen, sondern auch aus der 6. Jahrgangsstufe. Dies zeigt, wie viel Freude den SchülerInnen der Wettbewerb im letzten Jahr bereitet hat!

Die Verleihung der Urkunden verlief ebenfalls anders als sonst und fand im „virtuellen“ Rahmen statt. Folgende SchülerInnen waren äußerst erfolgreich und wurden mit Urkunden und kleinen Sachpreisen ausgezeichnet.: Lena Buller (6a), Eva Kleedörfer und Naomi Trottmann (5b), Viola Barbolini und Sandro Biondani (5b), Mara Wenzel mit Vojin Pasalic und Philip Straub (5b), Tristan Hörning mit Lasse Nickel und Lorenz Lannig (5b), Simon Redelberger und Benno Rauch (5b), Laura Neubauer und Alina Mundelsee (6a), Felix Hepp und Jan Leimeister (6a).

05.03.2021 | Manuel Fertig