04.02.2020 | … auf keinen Fall! J Das konnten unsere Schüler in der letzten Januarwoche unter Beweis stellen. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Schule hatte die Französischfachschaft die Idee, den „Franzosen“ unter den BNGlern alte Übungen – in dem Fall aus den Jahren 1983 bis 1985 – vorzulegen, die sie in einer Pause bearbeiten mussten.

So sah man fünf Tage lang unsere Französischlernenden in der ersten Pause freiwillig und motiviert (ein „süßer“ Preis winkte…) Grammatikaufgaben lösen. Dabei waren Teamarbeit und Abschreiben jederzeit erwünscht!

Jeden Tag war eine andere Stufe dran. Die Lateiner wurden dabei natürlich nicht vergessen und sie durften das Alter von alten, ausrangierten Französischbüchern schätzen.

Am letzten Tag gab es neben einem von den Französischkolleginnen organisierten Crêpes-Verkauf, der mit jedem Verkaufsstand auf einem Jahrmarkt hätte konkurrieren können, die mit Spannung erwartete Siegerehrung… und siehe da: Unsere Schüler haben hervorragende Arbeit geleistet. Nicht selten haben sie die maximale Punktzahl erreicht! Dies liege selbstredend am exzellenten Unterricht der Lehrer, so Herr Werner. J