16.01.2018 | Am 16.01.18 entschied unsere Handball-Schulmannschaft Mädchen II (Jg.2001-04) den Regionalentscheid für sich. In einem dramtischen Finale besiegten sie das Siebold-Gymnasium mit 13:12. Zuvor hatten beide Mannschaften die Gastgeberinnen der Realschule Höchberg jeweils mit 8 bzw. 7 Toren Unterschied deutlich besiegt.

Im Nachhinein zahlte es sich aus, dass wir sogar unsere Kräfte nach der Halbzeit (6:1) schonten, indem wir das Tempo herausnahmen und einige Wechsel vollzogen. Diese Kraft sollten wir im abschließenden Spiel gegen unsere Dauerrivalinnen aus Würzburg noch brauchen.

Im Endspiel trafen nun zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander, von denen sich lange Zeit keine absetzen konnte. Meist gingen die Würzburgerinnen in Führung, die wir aber nahezu im Gegenzug gleich wieder ausgleichen konnten. Erst nach der Pause (6:6) gelang es unseren Mädchen in der Mitte der 2.Halbzeit auch dank einiger glänzenden Paraden von Melanie (10a) in Führung zu gehen. Und als dann Amelie (Q11) in der Schlussphase nervenstark den 7-Meter-Strafwurf zur 13:11-Führung verwandelte, war der Sieg und damit der Einzug ins Bezirksfinale erneut gesichert.

Nun gilt es am Dienstag, 06.02.18, zuhause gegen die starken Schulen aus Hösbach und Kitzingen anzutreten. Ein Weiterkommen wäre sicherlich eine Überaschung, aber an Einsatz und Einstellung unseres Teams wird es nicht mangeln.

Kooperationspartner

Auszeichnungen

Zum Seitenanfang