30.05.2019 | Die Mädchenmannschaft des Theodor-Heuss-Gymnasiums aus Nördlingen setzte sich in einem packenden und unterhaltsamen Spiel gegen die Basketballmannschaft des Balthasar-Neumann-Gymnasiums Marktheidenfeld mit 74:103 Punkten durch. Damit sind sind die Basketballerinnen aus Nördlingen die beste Mannschaft der Altersklasse IV Bayerns.

Unter den Augen des Landrates des gastgebenden Landkreises Main-Spessart Thomas Schiebel startete die abwechslungsreiche Partie in der MSP-Halle. Auch zahlreiche Schüler waren unter den Zuschauern, die eigens von Schulleiter Hartmut Beck im Vorfeld angehalten wurden, ihre Schulkameradinnen anzufeuern.

Bereits in den ersten Minuten gerieten die Basketballerinnen des BNG gegen die favorisierten Nördlinger unter Druck und konnten zunächst nur wenige Entlastungsangriffe erfolgreich zu Ende spielen. Die von ihrem Trainer Imre Szittya taktisch hervorragend eingestellten Gäste tauchten immer wieder frei unter dem Korb auf und zeigten selbst eine sichere Defensivarbeit. Dadurch zwangen sie die ersatzgeschwächte Mannschaft aus Marktheidenfeld, Nike Baumann konnte wegen einer Erkrankung nicht mitspielen, mehrfach zu Fehlwürfen und Fouls. Diese wurden vom Schiedsrichtergespann Guntram Arnold und Tobias Reinhardt sicher geahndet. So stand es zur Halbzeit bereits 27:53. Mannschaftsbetreuer André Gebauer hatte unkonzentriertes Defensivverhalten als Manko ausgemacht und seine Mädels zur Pause entsprechend eingestellt, sodass diese sich im weiteren Spielverlauf mit viel Engagement herankämpfen konnten. Jetzt wurde jeder erfolgreiche Angriff von den Zuschauern lautstark bejubelt. Immer wieder führte Charlotte Soth, die mit 45 Punkten die beste Werferin der Mannschaft des BNG stellte, ihre Mitspielerinnen an und kam auch häufiger zum Abschluss. Im letzten Viertel ließen dann aber sichtlich die Kräfte nach, sodass die Mannschaft des THG ihren Punktevorsprung bis zum Endstand von 74:103 Punkten halten konnte. Beste Werferinnen der Gäste waren Lene Mayr mit 30 und Paula Gerstmeier mit 25 Punkten.

Bei der Siegerehrung lobte der Geschäftsführer des Arbeitskreises „Sport in Schule und Verein“ das hochklassige Spiel beider Mannschaften und verteilte an die Teilnehmerinnen T-Shirts und Kapuzenpullis. In der Altersklasse 2006 und jünger endet der Wettkampf auf der Landesebene, die Siegerinnen aus Nördlingen erhielten dementsprechend Goldmedaillen als Auszeichnung für ihre hervorragende sportliche Leistung.