07.10.2019 | Auf der zweiten Berufswahlmesse konnten sich am vergangenen Mittwoch, den 2. Oktober, Schüler der 9. bis 12. Jahrgangsstufe des Balthasar-Neumann-Gymnasiums Ideen und Informationen einholen, wie sie ihr berufliches Leben nach der Schule gestalten wollen. Unter der Leitung des Lehrers Steffen Ramer, der mit seinen Schülern des P-Seminars die Veranstaltung organisiert hatte, konnten etliche Firmen aus der Umgebung dafür gewonnen werden.

„Wir haben darauf geachtet, dass nicht nur Ausbildungsstellen und duale Studiengänge dabei sind, sondern auch Sachen, die das Leben allgemein nach dem Abitur betreffen, wie zum Beispiel ein Work und Travel Jahr oder ein Au-Pair-Jahr“, so die Schülerin Magdalena Möschl. Das große Interesse wurde auch in einer Umfrage bestätigt, welche die Besucher im Anschluss online ausfüllen konnten. Aber auch das duale Studium wurde bei den Vertretern der Unternehmern immer wieder angefragt. Insbesondere der Ablauf sowie die Verdienstmöglichkeiten waren häufige Gesprächsthemen. So erfuhren die Schüler, dass sie während der Studienzeit Geld erhielten und in den Semesterferien dann in den Unternehmen arbeiten würden. Auf der mehrstündigen Messe, die unter dem Motto "fit for future" stand, präsentierten sich 20 Unternehmen und suchten das Gespräch mit den interessierten Schülern. Die Berufswahlmesse fand nun zum zweiten Mal am BNG statt und soll künftig auch in diesem Rhythmus angeboten werden. Auch Schulleiter Hartmut Beck lobte die Veranstaltung als „sehr professionell“.