Wir verwenden auf dieser Seite nur die technisch unbedingt notwendigen Cookies. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Oberländerstraße 29, 97828 Marktheidenfeld
Premiere des „Jugend-präsentiert“-Wettbewerbs am BNG

Bühne frei für die Naturwissenschaften

Am 07.02.2022 wurde die Aula des Balthasar-Neumann-Gymnasiums zur Bühne für die Akteure des Projektes „Science-Fair“ der 8. Klassen. Dabei schlüpften die SchülerInnen in die Rolle junger Wissenschaftler, die an einem selbst gewählten Projekt arbeiteten. In der Forschungsausstellung konnten sie anschließend die Resultate ihrer selbst geplanten und eigenständig durchgeführten Heimexperimente präsentieren. „3 Sekunden-Regel- Wahrheit oder Mythos“ oder „Öle im Haus-Brandgefährlich?“ - auf diese und viele andere Fragen hatten die Schüler der 8. Jahrgangsstufe als Experten die passenden Antworten parat. Alleine oder in Partnerarbeit untersuchten sie mit Hilfe eines Experiments oder eines Modells solch naturwissenschaftliche Fragen genauer, zudem bestand die Aufgabe darin, die wissenschaftlichen Begründungen für die Phänomene zu liefern. Bei Science-Fair handelt es sich um den Wettbewerb „Jugend präsentiert“, an dem der gesamte naturwissenschaftliche Zweig der 8. Jahrgangsstufe des BNG teilnimmt. Die anwesenden Juroren ließen sich in einem 5-minütigem Vortrag die Versuche und die jeweiligen Ergebnisse vorstellen und bewerteten die Präsentationen.

Sie musste sich zwischen insgesamt 38 verschiedenen Experimenten entscheiden. In diesem Jahr präsentierten Elisabeth Liebl und Emily Assandria ihre Ergebnisse besonders überzeugend, weil die beiden Schülerinnen der 8a in den Kategorien Sachkenntnis, Darstellungsvermögen und Adressatenorientierung hervorstachen. Zuschauer konnten hier mit Hilfe eines Mikroskops den Flüssigkeitstransport in Pflanzen nachvollziehen. Als das beste Experiment wurde die hydraulische Presse von Patrick Zillinger-Bogenberger und Ben Heißner (beide 8a) gekürt. Sie zeigten den Aufbau und die Funktionsweise einer hydraulischen Presse konstruiert aus Schläuchen, Holz und Spritzen, die dann sogar eine Nuss zerdrücken konnte.

02.03.2022 | Sven Blöchinger